Bereiten Sie sich auf den Prime Day 2023 vor: Alles, was Sie als Amazon-Verkäufer wissen müssen

cardboard-packaging-warehouse-prime-day

Der Prime Day, die jährliche Verkaufsveranstaltung von Amazon, hat sich zu einem der am meisten erwarteten Shopping-Events für Verbraucher weltweit entwickelt und wurde kürzlich für den 11. und 12. Juli angekündigt. Für Sie als E-Commerce-Verkäufer ist dies eine einmalige Gelegenheit, Ihren Umsatz zu steigern, neue Kunden zu gewinnen und Ihre Marke bekannter zu machen.

In diesem Blogbeitrag geben wir Ihnen wertvolle Einblicke und Strategien an die Hand, mit denen Sie das Beste aus dem Prime Day herausholen und einen rekordverdächtigen Erfolg erzielen können.

Warum sollten Amazon-Verkäufer am Prime Day teilnehmen?

Der Prime Day bietet eine einmalige Gelegenheit, den Umsatz anzukurbeln und ein großes Publikum zu erreichen. Dieses jährliche Shopping-Event von Amazon ist sehr beliebt und hat durchweg bemerkenswerte Ergebnisse geliefert.

Den Statistiken früherer Prime Day-Verkäufe zufolge hat die Veranstaltung den Verkäufern beträchtliche Einnahmen beschert. Im Jahr 2021 überstiegen die Prime Day-Verkäufe weltweit 11 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 6,1 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Unten finden Sie Statistiken zum letztjährigen Prime Day:

Diese überwältigenden Zahlen verdeutlichen das immense Potenzial, das der Prime Day für Sie und Ihr E-Commerce-Geschäft birgt. Er bietet Ihnen eine ideale Plattform, um Ihre Produkte zu präsentieren und einen großen Kundenstamm zu erreichen, der aktiv nach Angeboten und Rabatten sucht.

Wie Sie sich als Amazon-Verkäufer auf den Prime Day vorbereiten

Bereiten Sie Ihr Inventar vor

Es ist wichtig, dass Sie einen ausreichenden Vorrat haben, um die erhöhte Nachfrage am Prime Day zu decken. Analysieren Sie Ihre bisherigen Verkaufsdaten und ermitteln Sie die Produkte, die bei ähnlichen Einkaufsveranstaltungen gut gelaufen sind. Bestellen Sie einen ausreichenden Bestand und planen Sie eventuelle Verzögerungen in der Lieferkette ein, um Lieferengpässe zu vermeiden und Ihr Umsatzpotenzial zu maximieren.

Es ist zu spät, Waren für den Prime Day zu versenden, da die Frist für die Ankunft Ihrer Waren in den US-Fulfillment-Zentren am 15. Juni 2023 abläuft. Wenn Sie Ihr Inventar nicht rechtzeitig verschickt haben, sollten Sie die FBM-Angebote während des Prime Day nutzen, wenn Ihnen das FBA-Inventar ausgeht.

Optimieren Sie Ihre Produktauflistungen

Um als Amazon-Verkäufer im Meer der Prime Day-Angebote hervorzustechen, ist es wichtig, Ihre Produktangebote für maximale Sichtbarkeit und Konversion zu optimieren.

Bei der Optimierung Ihrer Inserate müssen Sie mehrere Dinge beachten:

  • Fügen Sie relevante Schlüsselwörter in Ihre Produkttitel, Aufzählungspunkte und Beschreibungen ein.
  • Fügen Sie hochwertige Bilder und ansprechende Videos ein, um die Aufmerksamkeit potenzieller Käufer zu gewinnen.
  • Verwenden Sie überzeugende Texte, um die wichtigsten Vorteile und Alleinstellungsmerkmale Ihrer Produkte hervorzuheben.
  • Nutzen Sie die Split-Testing-Funktion von Amazon, wenn Sie als Marke registriert sind, um das Konversionspotenzial Ihres Angebots zu maximieren.

Gezielte Werbeaktionen durchführen

Nutzen Sie die von Amazon bereitgestellten Werbetools, um verlockende Angebote zu erstellen, die Kunden anziehen. Bieten Sie erhebliche Preisnachlässe, Bündelangebote oder zeitlich begrenzte Aktionen an, um Impulskäufe zu fördern. Erwägen Sie die Nutzung von Blitzangeboten oder Deals des Tages, um eine prominente Platzierung auf der Prime Day-Landingpage zu erhalten, die Ihre Sichtbarkeit erhöht und den Umsatz steigert.

Bereiten Sie Ihre Marketingstrategie vor

Stellen Sie sicher, dass potenzielle Kunden Ihre Angebote am Prime Day sehen, indem Sie verschiedene Marketing-Tools auf und außerhalb von Amazon nutzen. Indem Sie Ihre Produkte im Voraus vermarkten, können Sie das Interesse an Ihren Angeboten und Produkten schon vor dem Verkauf wecken.

  • Nutzen Sie Social Media-Plattformen, um das Interesse an Ihren Prime Day-Angeboten zu wecken. Da immer mehr Kunden in den sozialen Medien nach viralen Produkten suchen, ist es wichtig, ansprechende Inhalte wie Teaser-Posts, Einblicke hinter die Kulissen und Produktvorstellungen zu erstellen.
  • Arbeiten Sie mit Influencern in Ihrer Branche zusammen, um Ihre Angebote bei deren Followern zu bewerben. Führen Sie Wettbewerbe, Werbegeschenke oder exklusive Aktionen in den sozialen Medien durch, um Begeisterung zu wecken und zum Teilen anzuregen.
  • Überprüfen und analysieren Sie Ihre Amazon PPC-Kampagnen. Ziehen Sie in Erwägung, mehr Budget in Gebote für wichtige Schlüsselwörter zu stecken und nutzen Sie die fortschrittlichen PPC-Werbelösungen von Amazon, wenn Sie ein markenregistrierter Verkäufer sind.
  • Nutzen Sie Anzeigen außerhalb von Amazon, um Besucher zu Ihren Angeboten zu leiten. Facebook- und Google-Anzeigen sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Reichweite zu vergrößern und die Anzahl der Siegel zu erhöhen.

Leistung überwachen und analysieren

Während des Prime Day ist es wichtig, dass Sie Ihre Verkaufsleistung, Traffic-Metriken und Ihr Kundenfeedback genau überwachen. Durch die Analyse der Daten zur Ermittlung von Trends, beliebten Produkten und verbesserungswürdigen Bereichen können Sie diese wertvollen Informationen nutzen, um Ihre Strategien für zukünftige Veranstaltungen zu optimieren.

Schlussfolgerung

Der Prime Day ist eine großartige Gelegenheit für E-Commerce-Verkäufer, ihren Umsatz zu steigern, neue Kunden zu gewinnen und ihre Markenpräsenz zu erhöhen.

Wenn Sie Ihr Inventar vorbereiten, Ihre Produktangebote optimieren, gezielte Werbeaktionen durchführen, soziale Medien nutzen und die Leistung analysieren, sind Sie auf dem besten Weg, Ihren Prime Day-Erfolg zu maximieren.

Denken Sie daran: Planung, Kreativität und ein kundenorientierter Ansatz sind der Schlüssel zum Erreichen bemerkenswerter Ergebnisse. Nutzen Sie also den Prime Day noch heute und bringen Sie Ihr Online-Geschäft zu neuen Höhenflügen!